Die nächsten Veranstaltungen in unserer Region

Keine Veranstaltungen gefunden

Stiftung Landleben in Kirchheilingen erhält Zuschlag für den Dorfkümmerer

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 10. Januar 2019 von Sabine Spitzer)

Die „Stiftung Landleben“ in Kirchheilingen im Unstrut-Hainich-Kreis wird das Projekt Dorfkümmerer in der Seltenrainregion umsetzen.

Kirchheilingen. Die „Stiftung Landleben“ in Kirchheilingen im Unstrut-Hainich-Kreis wird das Projekt Dorfkümmerer in der Seltenrainregion umsetzen. Die Verwaltungsgemeinschaft (VG) Bad Tennstedt hatte die Stelle als Leistung ausgeschrieben. Wie der VG-Vorsitzende Thomas Frey informierte, war die Stiftung der einzige Bewerber.

 

In Kirchheilingen wird derzeit geplant, wie der Dorfkümmerer umgesetzt werden kann. Wie Christopher Kaufmann von der Stiftung mitteilte, wird derzeit an der konkreten Umsetzung des Projekts gearbeitet. „Ziel ist es, Ende Januar erste Sprechstunden anzubieten“, sagte Kaufmann.

 Der Dorfkümmerer soll in den sieben Seltenrain-Dörfern Anlaufstelle bei Fragen des Alltags sein. Laut Projektbeschreibung soll er immer ein offenes Ohr für andere haben und Hilfe anbieten – egal, ob es um Mobilität, Pflege oder den Umgang mit Behörden geht.
 
Der Dorfkümmerer ist ein Pilotprojekt im Rahmen der Dorferneuerung in den Orten Blankenburg, Bruchstedt, Kirchheilingen, Klettstedt, Sundhausen, Tottleben und Urleben. Auch die Vernetzung von Vereinen und Initiativen soll Aufgabe des Kümmerers sein.

Sabine Spitzer
/ 10.01.19