Wir sind für Sie da!

Banner

Unsere Region im Film

Banner

Immobilien

Banner

Neuigkeiten von der "Stiftung Landleben"
Welten verbinden - Zusammenhalt stärken.

Neues Wettbewerbsjahr gestartet: Jetzt bis zum 20. Februar 2018 bewerben!


 
Zehn Orte aus Unstrut-Hainich-Kreis schaffen Sprung in die Dorferneuerung

(Bericht der Thpüringer Allgemeinen vom 27. Oktober 2017 von Friedemann Mertin)

Die Regionen „Südost“ und „Seltenrain“ können von 2018 bis 2022 auf staatliche Fördergelder für Projekte hoffen

Ins Bürgerhaus Nägelstedt lud das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft am Donnerstag. Insgesamt 24 Regionen, bestehend aus weit mehr Gemeinden, wurden als Förderschwerpunkte anerkannt. Foto: Daniel Volkmann

Ins Bürgerhaus Nägelstedt lud das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft am Donnerstag. Insgesamt 24 Regionen, bestehend aus weit mehr Gemeinden, wurden als Förderschwerpunkte anerkannt. Foto: Daniel Volkmann

Nägelstedt. Der Unstrut-Hainich-Kreis ist bei der Auswahl der Schwerpunkte für das Programm der Dorferneuerung gut weggekommen. Zehn Orte aus den insgesamt 24 geförderten Regionen liegen um Bad Langensalza und Bad Tennstedt.

Weiterlesen...
 
Impression vom Öbsterfest 2017

2017_10_01_bsterfest-31

(Mit einem Klick auf das Foto gelangen Sie in die Fotogalerie)

 
Schnelle Weinlese in Großvargula, ehe sich Obstfliegen gütlich tun

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 27. September 2017 von Friedemann Mertin)

Ernte-Aufruf der Stiftung Landleben wurde bis Großengottern gehört. Erwartet wird ein guter Jahrgang

Sarah Fleckenstein vom Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium in Großengottern war eine der Erntehelferinnen. Viele Zehntklässler packten mit an. Foto: Daniel Volkmann 

Sarah Fleckenstein vom Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium in Großengottern war eine der Erntehelferinnen. Viele Zehntklässler packten mit an. Foto: Daniel Volkmann

Großvargula. Der 2017er Mons Lupi dürfte ein ganz besonderer Jahrgang des Großvargulaer Weins werden. Erstmals wurden die Trauben nicht am Wochenende, sondern an einem Dienstag geerntet. Für den normalen Weingenießer ist das sicher unerheblich, aber echte Sommeliers schmecken diese Abweichung zu früheren Jahrgängen wahrscheinlich heraus.

Weiterlesen...
 
Weinlese in Vargula für Anfang Oktober geplant

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 5. September 2017 von Claudia Bachmann)

Qualität der Trauben ist in diesem Jahr im oberen Teil des Hanges besser

Christel Duft (rechts) ist die Expertin: Interessante Fachgespräche gab es beim Weinfest in Großvargula für Kenner direkt an den Pflanzen. Foto: Claudia Bachmann

Christel Duft (rechts) ist die Expertin: Interessante Fachgespräche gab es beim Weinfest in Großvargula für Kenner direkt an den Pflanzen. Foto: Claudia Bachmann

Großvargula. Rund 3000 Flaschen vom „Mons Lupi“, einem trockenen Regent, sind das Ergebnis der Weinlese 2016. Einen ähnlichen Ertrag erwartet Christel Duft auch im aktuellen Weinjahr. Allerdings unter anderen Vorzeichen: „In den vergangenen Jahren,
als die Sommer trockener waren, haben die Nähe zur Unstrut und der im Tal hängende
Nebel dafür gesorgt, dass die unteren Rebstöcke besser trugen als die oberen. In diesem Jahr ist es anders herum“, sagt Duft und begründet: „Zu viel Regen, eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Die Nässe im Tal hat uns Mehltau gebracht. Aber die Trauben an den Rebstöcken ein bisschen hangaufwärts, die sehen aus wie gemalt.“

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 24

Projekt "Landengel"

Banner

Nächste Veranstaltungen

NOEVENTS

Land der Ideen

Banner

Unsere Unterstützer!

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner